Frequently Asked Questions

Wie kann man ein Backup der SMO-SQL-Datenbanken erstellen
Softwaremanagement stellt ein Tool (SMOdatabaseMgr.exe) bereit, mit dem man ein Backup der SMO-Datenbanken erstellen kann.
Wenn der SQL-Server und die ..\SMOshare$ sich auf einen Rechner befinden, dann kann man das Tool direkt aus dem Verzeichnis öffnen.
Wenn es sich um verschiedene Rechner handelt, so muss man das Tool auf dem SQL-Server über die Freigabe SMOshare$ öffnen
Dabei muss über ihre Windows-Anmeldung sichergestellt sein, dass sie die nötigen Rechte auf dem SQL-Server haben.

image

Die Aktion "Sicher und verkleinern" ist schon vorausgewählt.
Es muss nur noch der richtige SQL-Server-Instanz und der Speicherorts des Backups festgelegt werden.
Bitte beachten sie, dass der SQL-Server auch Schreibrechte im Zielverzeichnis benötigt. Wenn der SQL-Server z.B. im lokalen Systemkonto läuft, dann kann man z.B. nicht auf Netzwerklaufwerken sichern.
Anschließend auf den Start-Button klicken. Wenn das Backup abgeschlossen ist, dann finden sich im Zielverzeichnis die folgenden Dateien:
  • SvProDaten
  • SMOdatabase
  • SMOconnect
Falls sie die Daten auf das Support-Portal von Softwaremanagement hochladen, wäre es nett die Daten vorher zu komprimieren (zip oder 7z).


 Last updated Mon, 29. Feb 2016 16:53

Please Wait!

Please wait... it will take a second!